'http://jan.bogutzki.de/' Russland schlägt Niederlande und steht im Halbfinale - Jan Bogutzki
jan.bogutzki.de

Russland schlägt Niederlande und steht im Halbfinale

Russland hat es geschafft und schaltet den Titel-Favoriten Nummer 1, die Niederlande, aus. Nach einer durchwachsenen von Taktik und Nervosität geprägten ersten Hälfte, schaffte Russland den ersten Treffer der Partie in der 56. Minute durch Pavlyuchenko. In der 86. Minute glich van Nistelroy für die Niederlande aus. Torbinsky von Russland spitzelte dann in der 112. Minute zur erneuten Führung, ehe dann Arshavin in der 117. Minute mit dem 3:1 alles klar machte.

Die erste Hälft knüpfte in etwa dort an, wo das Spiel Türkei - Kroatien endete. Es war nicht so schwach wie das Spiel am Tag zu vor, aber bei weitem nicht das, was beide Teams in der Vorrunde zu bieten hatten. Chancen gabe es aber auf beiden Seiten, konnten aber nicht genutzt werden. Auf Seiten der Niederlande rettete van der Saar mehrfach auf der Linie und verhinderte schon dort die frühe Führung. Ab der 30. Minute nahm das Spiel auch deutlich Fahrt auf und es entwickelte sich ein kleiner, offener Schlagabtausch.

Nach dem Wechsel kamen die Russen besser aus der Kabine. Man knüpfte an den letzten Minuten der ersten Hälfte nahtlos an und es ging wieder hin und her. In Minute 56 markierte dann Pavlyuchenko ein Tor für Russland. Die Niederlande warfen nun fast alles nach vorn. Scheiterten aber an der vielbeinigen Abwehr und Akinfeev. Russland verteidigte fast nur noch und setzte hin und wieder einen Konter. Van der Saar rettete dabei mehrfach durch gute Paraden vor einem noch höhreren Rückstand. Kurz vor dem Abpfiff glich dann Ruud van Nistelroy für die Niederlande aus und rettet sein Team somit in die Verlängerung.

In der ersten Hälfte der Verlängerung begannen beide zaghaft und scheuten zu großen Offensivgeist um hinten keinen Fehler zu machen. Nach kurzem Abtasten kamen dann aber die Russen und hatten mehrere Grosschancen. Den Niederlanden schien die Frische zu fehlen, sie machten mehr und mehr Fehler und konnten sich nicht entscheidend befreien.

Nach dem letzten Seitenwechsel des Spiels war mehr und mehr der Kräfteverschleiß zu sehen. Es ging nicht mehr viel zusammen, wenn dann nur bei Russland. Sie hatten wieder unzählige Chancen, teilweise auch hunderprozentige, aber sie konnten keine davon nutzen. Kraft und Konzentration waren auch bei ihnen am Ende. In der 112. Minute schaffte es dann aber Torbinsky doch den Ball aus nur 1m vor der Linie ins Tor zu spitzeln und brachte Russland wieder in Führung. Nach einem schnellen Einwurf schaltete Arshavin dann am schnellsten und konnte den leicht abgefälschten Ball durch die Beine von van der Saar zum 3:1 einschieben. Die Niederlande gaben aber auch danach nicht vollkommen auf, konnte sich aber nicht mehr entscheidend in Szene setzen.

Gratulation! Russland ist somit die erste Mannschaft im zweiten Halbfinale und wartet nun am Donnerstag auf den Sieger der Partie Spanien - Italien.

1 Kommentar

  • Spasiba! Niederlande - Russland 1:3 n. V.! » meint dazu:
    22.06.2008 02:48,

    [...] der anderen Gruppe ‘rauswirft, wird die Squaddra Azzurra nach dem WM-Titel 2006 auch den des EM-Champions 2008 holen! Denn wenn Spanien im Viertelfinale ausgeschaltet ist, wartet mit Russland [...]